über mich
















Ausbildung zum Heilpraktiker

  • 05/2011

    erfolgreiches Bestehen der Heilpraktikerprüfung, mit Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung Bescheid vom Landratsamt Dachau, vom 31.05.2011, Aktenzeichen: 302/501-2/4
  • 04/2009 - 04/2011

    Ausbildung zum Heilpraktiker an der Lotze Heilpraktikerschule München

Therapieausbildungen

  • 01/2013 - 12/2013

    Fortbildung Psychoneurale Therapie nach Dr.med. Petra Rommelfanger (nach Grundsätzen der Neuraltherapie der Brüder Ferdinand und Walter Huneke)
  • 09/2007 - 03/2009

    Ausbildung in humanneurocybrainetics (hnc) am Institut für hnc und Naturheilverfahren Clemens Künstner, Aulendorf
  • 02/2005 - 02/2008

    Fortbildung Psychoneurale Therapie nach Dr.med. Petra Rommelfanger (nach Grundsätzen der Neuraltherapie der Brüder Ferdinand und Walter Huneke)

Weiterbildungen und Seminare

  • 2010 - dato

    ständige Fortbildungen zum Thema gesunde Ernährung, seit 2012 Schwerpunkt vollwertige, rein pflanzenbasierte, fettarme Ernährung zur Prävention bzw. Heilung von Krankheiten nach Erkenntnissen von - Dr. med. Ornish, Dr. med. Neal Barnard, Dr. med. Esslstyn jun., Dr. med. Greger, Dr. med McDougall, Dr. T. Colin Champbell und andere
  • 07/2009

    2. Internationaler hnc-Kongreß in Aulendorf, Leitung Clemens Künstner
  • 08/2008

    Seminar Balancieren mit Kindern, Reflexe, Spiel und das Herz, John W. Bredal (USA) und HP Marion Hill, Köln
  • 01/2008

    Fortbildung in Rhythmic Movement Training - Level one and two nach Dr. Harald Blomberg (Schweden), bei Moira Dempster (Australien)
  • 04/2006

    Fortbildung Energy Psychology nach Fred Gallo, Klipp und Klar Lernstudio, HP Marion Hill
  • 01/2006 und 08/2006

    Fortbildung in Kinesiologie „Wie lernen möglich ist“ , Klipp und Klar Lernstudio, HP Marion Hill, Köln
  • 05/2006

    Seminar Switched-On Selling, Leitung HP Marion Hill, Köln
  • 04/2006

    Weiterbildung "Freunde für Kinder Programm" nach der "Ich schaff's Methode" beim Bildungswerk für soziale Berufe, Krefeld unter Leitung von Jessica Schadlu m.a., Paar- und Familientherapeutin
  • 01/2005

    Course in Soundmassage, Hans de Back, Ypenburg, Niederlande - Erlaubnis als Ausbildungsleiter Soundmassage nach Hans de Back
  • 11/2004

    Course in Soundmassage, Hans de Back, Ypenburg, Niederlande
  • 02/2004 - 05/2004

    Fortbildung Klangmassage am Institut für Klang-Massage-Therapie Peter Hess, Deutschland - seit 2006 Ausbildungsleiter für Klangmassage
  • 02/2004

    Fortbildung in Systemischer Strukturaufstellung bei Prof. Dr. Dr. Matthias Varga von Kibet und Dipl.-Psychologin Insa Sparrer
  • 01/2004 - 03/2004

    Fortbildung in Systemischer Beratung am Institut für Systemische Beratung und Bildung Insys® bei Dr. Manuel Barthelmess

Lebens-Erfahrungen

  • 21.06.2007

    rituelle Vermählung mit meiner Frau
  • seit 2005

    Beschäftigung mit der Wirkung von Duftessenzen, Räucherritualen auf Körper-Geist-Seele, nach dem Ennearim System von Thomas Kinkele
  • 11/2003 - 01/2005

    6 monatiger Aufenthalt in New Zealand um die Traditionen der Maori kennen zu lernen, anschließend 6 monatiger Aufenthalt in Canada, immer wieder längerer Kontakt und Zusammenleben mit traditionell lebenden Nativfamilien.
  • 1997 - 2002

    jedes Jahr 8 wöchige Aufenthalte in Canada, meist Nordwest Territorium, Yucon, Saskatchewan - erste Kontakte zu traditionell lebenden Natives. Im Verlauf der Jahre erfolgten Einladungen zur Teilnahme an Ritualen.
  • 2002 - 2004

    Erfahrungen im Usui System of Natural Healing - Reikimeister
  • 1987

    erste Erfahrung mit Psycho-Aktiven-Substanzen
  • 11/1985 - 05/1989

    Chemotherapeutische Behandlung
  • 02/1986

    Nahtoderfahrung
  • 01/1986

    Amputation des linken Beines
  • 11/1985

    Amputation des linken Beines
  • 11/1985

    Diagnose: Knochenkrebs
  • 10/1964

    Geburt in Dresden - Sternzeichen Waage, Aszendent Steinbock
Um Ihnen wirklich darstellen zu können, was mich bewog Heilpraktiker zu werden, würde es wahrscheinlich mehr als 300 Seiten benötigen. Schließlich lebe ich nun schon über ein halbes Jahrhundert auf dieser Erde. Diesen Roman möchte ich Ihnen ersparen zu lesen.
Kurz und bündig, würde ich es so formulieren: Es gibt in meinem Leben nicht das auslösende Moment oder Erlebnis, das mein ganzes Leben radikal und von Grund auf verändert hat. Es ist vielmehr eine Entwicklung, ein Weg den ich beschreite, der auf keinen Fall geradlinig, gerade Wegs auf dieses Ziel, meie Berufung als Heilpraktiker, zuging - stellen Sie sich daher lieber einen verschlungenen Waldweg vor, eine engen, der durch dickes Unterholz führt, wo der Weg auch mal sumpfig, schwer zu erkennen, steinig und ab und an auch mal wunderschön leicht zu gehen ist. Wo es mal hoch hinaus und dann wieder tief hinab geht - so in etwa sah und sieht mein Lebensweg bis heute aus.
Ich selbst denke und fühle, dass mein Tun als Heilpraktiker eine Berufung ist - ich suchte mir diesen "Beruf" nicht aus. Ich folgte nur diesem unsichtbaren aber doch vorgezeichneten Weg. Mal freiwillig, mal wurde ich durch das Leben gezwungen. Mit Logik, so wie wir sie im Alltag verstehen, hat dies wenig zu tun - eher mit Esotherik, der ältesten Erkennissuche der Menschheit, in seiner reinsten, ursprünglichsten Form.

Um Menschen, die diese Worte jetzt lesen und die vielleicht eine negative Assoziation mit dem Wort Esotherik verbinden, nicht sofort total zu verschrecken, sei an der Stelle kurz erwähnt, dass das Wesen, der wirkliche Inhalt der Esotherik von den wenigsten Menschen verstanden wird.
Es hat auf alle Fälle nichts mit dem Kartenlegen, bei einer sich als Medium bezeichnenden Dame, auf irgend einem Fernsehkanal oder in einer dunklen Kammer unter einem Dach zu tun, die man anrufen kann, um zu erfahren, ob der rechte Partner diese Jahr einem noch begegnet oder man im Lotto gewinne wird. Auch hat Esotherik nichts mit dem Wochenhoroskop in einer Tageszeitung zu tun. Obwohl beide Techniken, das Horroskop (Sternenkonstellationskunde) oder die Befragung der Karten Hilfsmittel bei der Suche nach Erkenntissen in der Esotherik sein können. Die wahre Esotherik ist die Mutter der Wissenschaft, den die Wissenschaften sind aus ihr hervorgegangen.

Für mich ist mein jetziges Tun die Summe, die Quintessenz, aus meinen bisherigen (Lebens) Erfahrungen, die auch aus meinen Begegnungen mit besonderen Menschen und Tieren resultieren, die mir wichtige Impulse für mein Leben gaben. Es waren nicht immer positive Erfahrungen. Sie ist aber nicht die Endstation -eher ein Zwischenhalt, bevor die Reise weiter geht.


Doch genug von mir. Sie sind nicht auf diese Internetseite gelangt, um sich meine Lebensgeschichte anzuhören. Ich denke Sie sind auf der Suche nach einer ganz gewissen Hilfestellung, für ein ganz spezielles Problem. Daher sollte es um Ihre Wünsche, Träume und Hoffnungen gehen.
Darum spreche ich lieber davon, wie ich meine Arbeit verstehe zu tun, wie ich versuche meinen Patienten zu helfen.


Eines meiner wichtigsten Hilfsmittel bei der Behandlung meiner Patienten ist die Zeit, ich nehme mir Zeit für jeden Patienten um zu zu hören. Am Angang steht immer eine ausführliche Anamnese, die über die rein persönliche Anamnese hinausgeht. Ich nutze weiterhin all meine Sinne, um den Patienten und seine Probleme zu erfassen. Bei meinen Therapiearten hnc und Neuraltherapie benutzte ich meine Hände und den kinesiologischen Muskeltest, um Probleme zu erkennen, nicht nur die rein körperlichen, auch die psychischen oder seelischen Probleme.
Es geht mir in erster Linie nicht um die Beseitigung der Symptome meiner Patienten - auch wenn dies für den Patienten im Vordergrund steht und natürlich ein (End) Ziel ist. Ich versuche meinen Patienten so zu helfen, dass sie Gesund werden können und die Gesundheit langfristig für sich erhalten können. Aus mienen Erfahrungen heraus weiß ich, dass ein Patient der keine Symptome mehr zeigt, nicht gleichzeitig Gesund sein muss! Als Beispiel sei hier der Bluthochdruck genannt, mit Tabletten kann man diesen Jahre lang niedrig halten, jedoch ist der Patient nicht geheilt - weil der Bluthochdruck nur ein Symptome einer schwereren Schädigung des Orgsnismus in der Regel ist und die beheben die Blutdrucksenkenden Mittel niemals.

Ich behandle meine Patienten nie mit nur einer Therapiemethode, denn aus meinen jahrelangen Erfahrungen als Heilpraktier weiß ich: "Es nicht die eine Methode oder Therapie die jede Krankheit, jedes Problem lösen kann.

Aus all den genannten Gründen heraus, ist daher auch meine wichtigste Frage an meine Patienten:


"Was fehlt Ihnen?"


Es würde mich sehr freuen, wenn ich auch Sie in meiner Praxis begrüßen darf.