Therapieangebote kurz vorgestellt







In eigener Sache.


Oftmals suchen Patienten nach einer speziellen Therapieart, weil die Nachbarin, der Freund oder die Arbeitkollegin von dieser erzählt und geschwärmt hat, wie toll doch diese, ganz spezielle Therapieart, bei ihr oder ihm geholfen hat. Ein anderer Grund ist es oft, dass mich Menschen kontaktieren und nach einer bestimmten Therapieart fragen, weil diese Therapieart gerade mordern, hipp und "in" ist.
Das mag alles seine Berechtigung haben und sich für den Hilfesuchenden auch richtig anfühlen, doch gebe ich zu bedenken, dass

  • nicht jede Therapieart, bei jedem Problem, die gleichen Ergebnisse erzeugt
  • es unterschiedliche Ursachen geben kann, für ein nach Aussen hin gleich oder ähnlich erscheindes Problem
  • sie doch die Hilfe eines Heilpraktiker suchen, weil sie selbst nicht mit dem gerade bestehenden Problem allein fertig werden.
Darum ist es mir immer sehr wichtig, dass sich meine Patienten zuerst einmal an mich wenden und mir Ihr ganz spezielles Anliegen, Problem oder Ihre Symptome schildern. Denn nur so kann man heraus finden, ob die Therapiearten, die ich erlernte und beherrsche, Ihnen helfen könnten.
Aus meiner langjährigen Erfahrung heraus kann ich sagen, dass es in der Regel niemals nur eine Therapieform war, die meinen Patienten den gewünschten Erfolg, die Linderung der Schmerzen, das Einsetzen der Heilung etc. brachte. Es ist vielmehr die sinnvolle Kombination von Teilen, der verschiedenen Therapiearten, die ich erlernte und beherrsche, die letztendlich zum Ergebnis führten.
Sehr viele Patienten machten genau diese Erfahrungen.
Welche Erfahrungen meine Patienten in meiner Praxis gemacht haben erfahren Sie auf er Seite von Jameda, einem unabhängigen Portal zur Suche und Bewertung von Heilpraktikern und Ärzten.

 

Bewertung wird geladen...

(Bitte klicken Sie mit der Maus auf das Banner, Sie werden zu einer externen Seite weitergeleitet!)

 





human neuro cybrainetics (hnc)


Typische Symptome, bei denen die hnc - Therapie eingesetzt werden kann:

  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • chronische Schmerzzustände
  • chronische Müdigkeit
  • Konzentrations- und Wahrnehmungsstörungen
  • nach Unfällen
  • nach Operationen

hnc ist ein ganzheitlicher Therapieansatz, der sich mit dem menschlichen Nervensystem und seinen physiologischen Regelkreisläufen beschäftigt. Diese Therapieform arbeitet mit Hilfe kinesiologischer Tests und dem Wissen aus der chinesischen Medizin, wie Akupunkturpunkten, Akupressur und Techniken der Chiropraktik, der Craniosacraltherapie, der Osteopathie, der Sacrooccipitaltherapie, sowie der angewandten Kinesiologie.
Der größte Vorteil der Kombination aus den oben genannten Therapiemethoden ist, dass Veränderungen des Ist-Zustandes oft rasch, anhaltend und einfach zu erzielen sind.
Ein Großteil der heutigen Bevölkerung ist durch eine Vielzahl unterschiedlicher Belastungen, wie z.B. Unfälle, Operationen, Medikamente, Giftstoffe, Impfungen und emotionale Stresssituationen ständig überlastet. Das kann sich in den unterschiedlichsten Symptomen zeigen, wie Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Allergien, Verdauungsproblemen, chronische Müdigkeit und Nervosität, Konzentrations- und Wahrnehmungsstörungen sowie Herz-Kreislaufbeschwerden, um nur einige zu nennen.
Der Körper gibt zu erkennen, dass das Fass nun voll ist und beginnt überzulaufen. So erklärt sich, dass eine scheinbar harmlose Situation eine inadäquate Reaktion auslösen kann. Spätestens jetzt benötigt der Körper eine Korrektur. Wir nennen dies beim hnc - eine Balance.
Mit hnc geht das sehr einfach und wirkungsvoll.
Gerade bei Erkrankungen und Schmerzsymptomatiken, die vielschichtig und chronisch sind und schulmedizinisch meist nur symptomatisch behandelt werden, ist mit hnc oft eine entscheidende Hilfe möglich.
Diese Therapieform ist für Menschen jeden Alters geeignet, sie kann auch als Prophylaxe (Burn out Prophylaxe) und Unterstützung z.B. in der Schule oder im Beruf angewandt werden, um Überbelastungen zu vermeiden. Der so Behandelte kann effizienter lernen und arbeiten und damit seine Leistungsfähigkeit verbessern. Die Therapie ist vor allem auch sehr zu empfehlen und effektiv nach Unfällen, Verletzungen und Operationen.





Neuraltherapie


Typische Symptome, bei denen die Neuraltherapie eingesetzt werden kann:

  • nach Operationen
  • Narben
  • Tattoos
  • chronische Schmerzzustände
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • chronische Müdigkeit
  • Konzentrations- und Wahrnehmungsstörungen
  • nach Unfällen

Die Neuraltherapie ist eine naturheilkundliche Therapieform, die in erster Linie mit dem Vegetativum, dem nicht willentlich zu beeinflussenden Nervensystem unseres Körpers arbeitet. Dieses Vegetativum regelt Funktionen wie z.B. den Atem, den Herzschlag, aber auch die Hormonausschüttungen.
Alle Krankheiten, bei denen das vegetative Nervensystem in Mitleidenschaft gezogen ist, können mit Neuraltherapie in aller Regel gut behandelt werden. Der Therapeut kann mit Hilfe der Neuraltherapie das Vegetativum an der richtigen Stelle sowohl anregen, als auch bei Bedarf beruhigen.
Wie erkennt man nun eine Beteiligung des Vegetativums?
Die meisten Patienten klagen über eine Mondphasen- oder Wetterabhängigkeit der Symptome. Es kommt auch vor, dass die Beschwerden schlimmer werden, wenn man eine Nacht schlecht geschlafen hat oder unter Stress steht. Die Schulmedizin spricht hier allzu oft und zu schnell von psychosomatischen Beschwerden - was aber in keinster Weise den Tatsachen entspricht.
Man kann sagen, dass bei allen regelmäßig oder unregelmäßig wechselnden Beschwerden, die länger als 6 Wochen vorhanden sind, das vegetative Nervensystem beteiligt ist. Aus dieser Beteiligung resultieren (meist) chronische Schmerzen und später auch manifeste Schädigungen von Zellen. Die Ursache einer vegetativen Fehlfunktion sind sogenannte Störfelder. Störfelder im Sinne der Neuraltherapie sind Narben (große und kleine, sichtbar und unsichtbar), die die regelrechte Kommunikation von (zunächst völlig gesunden) Körperzellen beeinträchtigen.
Wie kann man Störfelder erkennen?
Zunächst mal sind alle unbehandelten Narben verdächtig; ganz besonders solche, bei denen eine komplizierte Wundheilung stattgefunden hat oder Operationsnarben, die mehrfach geschnitten worden sind. Oft berichten Patienten, dass nach einer bestimmten Operation (z.B.einer Galle-oder Unterleibsoperation) die Beschwerden aufgetreten sind. Weiterhin sind besonders alle Narben auf der Handfläche, Fußsohle, am Ohr und solche, die ab und zu mal jucken "verdächtig". Narben kann man jedoch nicht nur auf der Haut haben, sondern auch auf den "inneren Oberflächen", den Schleimhäuten. So können z.B. alle schweren Magen-Darm-Infektionen innere Narben hinterlassen; jedes Magengeschwür, jede Bauchspeicheldrüsenentzündung und jede Operation im Bauchbereich hinterlässt ihre Spuren, aber auch jede Lungenentzündung oder jede eitrige Mandelentzündung hinterlässt von außen sichtbare oder unsichtbare Narben. Narben im Sinne der Neuraltherapie können aber auch andere Verletzungen der Haut sein, wie z.B. die heute so beliebten und in Mode gekommenen Tattoos und Piercings.
Wobei man auch sagen muss, dass nicht jede Narbe, jedes Tattoo Störfeldcharakter annimmt!
Diese Störfeldzeichen haben die Eigenschaft, dass sie im Laufe der Zeit schlimmer werden und oft Teile der ursprünglichen Symptomatik (Durchfälle, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Bauchschmerzen etc) noch mit beinhalten. Die Latenz kann, besonders bei Störfeldern im Mandelbereich, auch einmal Jahrzehnte betragen.
Wie arbeitet der Neuraltherapeut?
Zunächst wird der Neuraltherapeut alle Ihre Narben auf Störeigenschaften testen und dann, wenn nötig, entstören. Dies geschieht entweder direkt an der Narbe oder über sogenannte Reflexzonen, die sich meist am Rücken befinden. Die "Entstörung" geschieht mittels Injektionen. Ist diese Therapie sehr schmerzhaft?
Nein! Der Neuraltherapeut ist dazu da Schmerzen zu lindern und nicht Schmerzen zu verursachen. Bei der Narbenentstörung unterspritzt der Neuraltherapeut die Narbe mit einer extrem dünnen Kanüle, die man (fast) nicht merkt. Wenn es sich um eine von außen schwer oder gar nicht zugängliche Narbe handelt arbeitet der Neuraltherapeut mit Quaddeln, das sind kleine ganz oberflächliche Spritzen, die allerdings, wenn der betreffende Regelkreis oder das betroffene Organ es sehr "nötig" haben, schon mal zwicken können. Weiterhin gibt es Injektionen, die direkt an das Vegetativum gehen; sie sind in der Regel kaum schmerzhaft. Da der klassische Neuraltherapeut nur geringe Mengen eines Therapeutikums injiziert, kann man auf großlumige, dicke (und damit schmerzhafte) Kanülen weitestgehend verzichten.





Ernährungstherpie


Typisches Einsatzgebiet der Ernährungstherapie:

  • zur Senkung des Risikos einer akuten Erkrankung
  • zur Senkung des Risikos eine chronische Krankheit zu entwickeln, wie zum Beispiel:
    • Bluthochdruck, mit seinen Folgeerscheinungen
    • Diabetes Typ II
    • Artrithis
    • rheumathoide Arthritis
    • chronische Herzerkrankungen
    • Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen
    • Gicht
    • Rheuma
  • zur Senkung des Risikos eines plötzlichen Herzinfarktes, Schlaganfalls oder einer Lungenembolie
  • um das Fortschreiten vieler chronischer Krankheiten zu stoppen
  • zur Umkehr und Heilung vieler chronischer Krankheiten
  • zum Abbau von Übergewicht, ohne (!) JoJo-Effekt
  • und vieles mehr...

Kennen Sie das best gehütetste Geheimnis der Medizin?

Das am besten gehütetste Geheimnis in der Medizin ist, dass, unter den richtigen Voraussetzungen, jeder Körper sich selbst heilt!

"Lasst Eure Nahrungsmittel Eure Heilmittel sein und Eure Heilmittel Eure Nahrungsmittel" wußte bereits Hippokrates.

Damit ist alles gesagt.
Die Erkenntnis von Hippokrates, auf unsere heute typische Ernährungsweise in Deutschland angewendet, kehrt sich ins Gegenteil.
Denn die Statistiken sprechen eine klare Sprache. Unsere typisch westliche Ernährungsewerise, mit vielen tierischen Produkten, Fetten, Zucker und raffinierten Kohlehydraten nährt uns nicht nur, sie macht uns vor allem Krank.
So sind die 10 häufigsten chronischen Erkrankungen und Todesfälle nicht rückläufig, sondern fordern von Jahr zu Jahr mehr Opfer.
Immer mehr Menschen erkranken häufiger und die durchschnittlichen Ausfallzeiten verlängern sich. Das Durchschnittsalter, in dem der Hausarzt oder ein Spezialis eine chronische Erkrankung diagnostiziert, wie z.B. Diabetes Mellitus Typ II (früher Altersdiabetes genannt), Bluthochdruck, rheumatoide Arthritis oder auch "nur" Übergewicht, sinkt ständig. Auch die Zahlen für Demenz- und Alzheimererkrankungen steigen rapide an.
Wenn wir die typisch westliche Ernährungsweise, in der Form von heute mit viel tierischen Produkten, Fett, Zucker und Junk-Food beibehalten, dann werden unsere Kinder die Ersten sein, die nicht so alt, wie ihre Eltern werden!
Die Wissenschaft spricht eine klare Sprache und es gibt seit langem keine Diskussion mehr darüber, dass die Art der Ernährung einen sehr großen Einfluss auf den Gesundheitszustand jedes einzelnen Menschen hat. Die freie, unabhängige Wissenschaft mit ihrer klaren Sprache zeigt uns den Weg, wie wir uns von der Geiseln der chronischen Erkrankungen größtenteils befreien können. Wie jeder selbst sein Risiko, jemals an einer chronischen Krankheiten zu erkranken oder einen Tumor zu entwickeln, maximal senken kann.

Das ist gemeint mit dem best gehütetsten Geheimnis in der Medizin, dass, unter den richtigen Voraussetzungen, sich jeder Körper selbst heilen kann.

Die Erkenntnisse über die heilende Wirkung von vollwertigen, möglichst naturbelassenen pflanzlichen Nahrungsmitteln nicht in die allgemeine Beratung meiner Patienten einzubinden - würde für mich eine grobe Verletzung meiner Heilpraktiker-Ethik darstellen, eine grobe Pflichtverletzung, gegenüberm einen Patienten.
Natürlich sind meine Patienten völlig frei in ihrer Entscheidung, diese Therapieform zuzulassen und auszuprobieren oder abzulehnen.
Mein Anspruch ist es, Sie möglichst allumfassend über die Möglichkeiten die eine gesunde Ernährung bei der Vorbeugung ud Prävention vieler Kankheiten bietet, zu beraten.
Wenn Sie sich entscheiden diese Therapie belgeitend zu anderen Massnahmen durchzuführen, dann beinhaltet die Therapie auch:

  • die Vor-Ort-Beratung in geeigneten Lebensmittelverkaufstellen, um gesunde Nahrungsmittel zu kaufen
  • die Erhöhung Ihrer Kompetenz gute Lebensmittel, von schlechten zu unterscheiden
  • die Hilfestellung bei der Zubereitung gesunder Mahlzeiten (keine Kochshows!)





Lernberatung


Typische Problemstellungen, bei denen eine Lernberatung eingesetzt werden kann:

  • Lernschwierigkeiten
  • Schulangst/Prüfungsangst
  • Leistungsdruck/Stress
  • Konzentrationsproblemen
  • Aufmerksamkeitsstörungen

Wann können Probleme beim Lernen auftreten? Wie können Eltern ihr Kind beim Lernen wirklich unterstützen? Welche Voraussetzungen brauchen Menschen, um erfolgreich lernen zu können?
Schon Kleinkinder können Lernschwierigkeiten haben, zum Beispiel, wenn ihnen das Sprechen lernen schwer fällt. Lernprobleme fallen allerdings am häufigsten bei Schulkindern auf. Hier sind sie auch am problematischsten, da dauerhafte Probleme in der Schule meist auch die Beziehung zwischen Eltern und Kind belasten. Auch Erwachsene, die im Berufsleben längst erfolgreich sind, haben häufig Probleme beim Lernen, wenn sie Fort- oder Weiterbildungen besuchen.
Die gute Nachricht ist: Mit den richtigen Methoden lassen sich die meisten Lernprobleme leicht korrigieren! Dafür finden wir in der Beratung zunächst die Ursachen für die Lernschwierigkeiten heraus. Anschließend werden diese mit Hilfe von Körperbalancen und/oder gezieltem Bewegungstraining korrigiert.
Ich kann Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei Lernschwierigkeiten, Schul- und Prüfungsängsten, Leistungsdruck, Stress, Konzentrationsproblemen, Aufmerksamkeitsstörungen und vielem mehr, im Bezug auf das Lernen, helfen.





Psychologische Beratung


Typische Leitbilder, bei denen eine Psychologische Beratung eingesetzt werden kann:

  • Probleme in der Schule
  • schwierige Lebensübergangssituationen
  • Trauer
  • Mobbing
  • Burn out
  • Stress
  • Partnerschaftsprobleme
  • Probleme in der Eltern - Kind - Beziehung (auch mit erwachsenen Kindern)
  • Alleinsein/soziale Einsamkeint

Sie befinden sich in einer schwierigen Lebenssituation oder in einer scheinbar ausweglosen Lage?
Ihre Umwelt fühlt sich genervt, von ihrem "gejammer" oder Sie möchten diese damit nicht belästigen?
Jedem, der durch Trennung, Trauer, Stress oder ähnliche Problematiken, so fühlt, biete ich die Hilfe der Psychologischen Beratung an. In einem kostenlosen Erstgespräch können wir uns zunächst kennen lernen, um gemeinsam nach möglichen Wegen und Ziele zu suchen. Ich arbeite nach hypnotherapeutischen Grundsätzen, die Achtung der Souveränität des Klienten ist dabei mein oberstes Gebot, diese wird ergänzt durch die gemeinsame Suche und Aktivierung von eigenen Resourcen, um Problemstellungen zu lösen.
Eine fundierte 3-jährigen Ausbildung zum Psychologischen Berater bietet die Grundlage für dieses Angebot. Die Erkenntnisse aus einer Vielzahl von theoretischen Ausbildung aber vor allem auch mein (Lebens)Wissen oder auch Lebenserfahrtungen genannt, die ich auch auf meinen ausgedehnten Reisen zu noch "mit der Natur im Einklang lebenden Völkern"sammelte stelle ich meinen Patienten zur Verfügung, damit Sie Problemstellungen des Lebens bewältigen können.
Die Freude und Lust am Leben behalten oder wieder gewinnen zu können.





Therapie mit Klängen


Typische Problemstellungen, bei denen eine Klangmssage eingesetzt werden kann:

  • Wellness
  • Stress
  • zur Überwindung schwieriger Lebenssituationen
  • Unterstützung der Regulierung des Vegetativums (Blutdruck, Herzschlag, Atmung z.B.)

Durch meine Ausbildung zum Klangtherapeuten kann ich jedem Nutzer des Klangmassage-angebotes die Sicherheit geben, die er braucht, um sich vertrauensvoll den Klängen und Vibrationen der Klangschalen hinzugeben.

Eine Stunde totale Entspannung erleben - wer möchte das nicht?

Während der Behandlung werden aufeinander abgestimmte Klangschalen teils auf bzw. neben den Körper gestellt und angeschlagen. Die Klangschalen werden auch direkt über den Körper gehalten ohne diesen zu berühren. Der Schall des erzeugten Tons überträgt sich auf den Körper und wird als Vibration wahrgenommen. Eine Klangschalenmassage wirkt in der Regel beruhigend, entspannend und kann den Körper in einen Zustand versetzen, der positive Veränderungen auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene ermöglicht.
Neben der Behandlung bei mir in der Praxis biete ich außerdem Seminare zum Erlernen der Massage mit Klangschalen an.
Weitere Informationen zur Klangmassage:
Der Klangmassage liegen Erkenntnisse über die Wirkung von Klängen zu Grunde, die schon vor über 5000 Jahren in der indischen Heilkunst angewendet wurden. Ich arbeite intuitiv auf Grundlage der Methoden von Peter Hess und Hans De Back. Dabei verwende ich Klangschalen, Zimbeln, Gongs und Klangröhren. Die harmonischen Klänge und Vibrationen bewirken eine wohltuende Massage des ganzen Körpers.
Aktuelle Forschungen haben gezeigt, dass gesunde Körperzellen sich in einer harmonischen Schwingung befinden. Durch Stressfaktoren wie z. B. Leistungsdruck im Berufsalltag oder Beziehungsprobleme kann der Mensch jedoch schnell aus seinem seelischen Gleichgewicht geraten. Dadurch gerät häufig auch der Körper ins Ungleichgewicht und erkrankt. Im Gegensatz zu gesunden Zellen weisen erkrankte Körperzellen eine disharmonische Schwingung auf. Obwohl jede erkrankte Zelle noch über eine gesunde Restschwingung verfügt, ist sie nicht mehr in der Lage diese weiterzugeben, da sie von der disharmonischen kranken Schwingung überlagert wird. Bei der Klangmassage wird die gesunde Restschwingung durch die harmonischen Schwingungen der Klangschale gestärkt, bis diese gegenüber der disharmonischen kranken Schwingung überwiegt. Wenn die Zellen wieder harmonisch schwingen, fördert dies den gesamten Heilungsprozess.
Die Klangmassage gibt dem Körper durch den Entspannungs-Impuls ein "Entwarnungssignal", das heißt ein Zeichen, dass die stressauslösenden Faktoren nicht mehr bedrohlich sind - Entspannung tritt ein. Diese kann sich in körperlichen Reaktionen wie der Ausschüttung von Glückshormonen, der Reduzierung von Stresshormonen, Muskelentspannung, Reduzierung von Herzschlag und Blutdruck sowie mit der Verringerung von Atemfrequenz und Schweißabsonderung zeigen. Die frei gewordene Energie, die der Körper zuvor für die durch den Stress entstandene Anspannung verwenden musste, kann er nun für eine verbesserte Verdauung und eine stärkere Immunabwehr einsetzen.
Sanfte Schwingungen und einzigartige Töne lösen energetische Verspannungen und Blockaden, die Energie kann wieder frei durch den Körper fließen. Tiefe Ruhe und Entspannung tritt ein. Dieses Loslassen ist eine gute Basis zur Neubelebung und Stärkung der körpereigenen Selbstheilungskräfte.
Es kann jedoch viel gesagt und noch mehr geschrieben werden, was eine Klangmassage ist, wie sie wirkt und was sie bewirkt. Ich sage: "Probieren sie es aus und urteilen sie danach selbst!

"Behaupte niemals, etwas zu kennen, wenn du es nicht selbst erfahren hast." Zitat von Bear Heart aus "Der Wind ist meine Mutter" (Bastei/Lübbe 1998)

Eine Klangmassage dauert ca. 60 Minuten. Der Ablauf ist individuell, da ich mich an den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden orientiere.

Terminvereinbarungen sind telefonisch oder per E-mail möglich.

Sie kennen die Klangmassage, haben sie selbst schon einmal erlebt und möchten sie nun an andere Menschen weitergeben? Eine Ausbildung in Kleinstgruppen (2 Teilnehmer) ist jederzeit individuell vereinbar. Schreiben Sie mir eine Mail - ich freue mich auf Sie.